9 Tipps fürs Herbstwetter

11:15:00 SixSights 14 Comments


Seit Donnerstag ist offiziell Herbst. Und auch wenn uns der September an diesem Tag mit 20 Grad verwöhnt hat, merkt man, dass die kalte Jahreszeit vor der Tür steht. Die Sonne geht später auf und früher wieder unter und ist lange nicht mehr so intensiv, wie noch vor ein paar Wochen. Dem Sommer trauere ich aber trotzdem nicht hinterher. Ich liebe die bunten Blätter, die verregneten Stunden auf dem Sofa mit einem guten Buch oder einem spannenden Film.
Damit man aber nicht den ganzen Herbst und Winter über nur ‚faul‘ herumsitzt, habe ich für euch einmal meine Lieblingsaktivitäten für diese Jahreszeit zusammengefasst. Ich hoffe ich kann euch damit den Abschied vom Sommer etwas versüßen und euch an meiner Herbstliebe teilhaben lassen





1. Wellnesstag

Zugegebenermaßen ist ein Wellnesstag bei schlechtem Wetter nicht sonderlich ausgefallen. Wenn man sich dann aber überlegt, was dazu so alles gehören kann, sieht die Sache schon wieder anders aus. Entspannung ist natürlich eine sehr individuelle Sache und deshalb möchte ich hier auch keine Vorgaben machen, nur ein paar Inspirationen geben. Wie wäre es mit einer selbstgemachten Maske? Dafür gibt es inzwischen unzählige Tutorials auf Youtube oder anderen Blogs, die ihr mit einfachen Hausmitteln selbst machen könnt. Lasst euch ein Bad ein und stellt ein paar Teelichter auf, dazu ein leckeres Getränk, Musik oder ein Buch? Wann habt ihr das letzte Mal ein Körperpeeling gemacht? Eine tiefen wirkende Haarkur? Oder euren Füßen eine richtig schöne Pediküre gegönnt, mit Fußbad, Massage und Creme? Lasst euch einfach ein bisschen was einfallen und legt los ;)




2. Kreativ werden

Gerade wenn es außen mal wieder richtig ungemütlich wird, kann man sich zu Hause wunderbar kreativ ausleben. Das ist auch wirklich eine meiner liebsten Beschäftigungen im Herbst und Winter. Auch das ist wieder eine Frage eure persönlichen Vorlieben. Ich male gerne mit Wasserfarben oder in meinem Malbuch für Erwachsene, bastle Deko für die Wohnung, Nähe oder Häkle. Natürlich könnt ihr auch Fotografieren oder etwas Schreiben :)


3. In Erinnerungen schwelgen

Prädestiniert für schlechtes Wetter sind Erinnerungen an die Liebsten und tolle Zeiten mit ihnen! Leider landen heutzutage die meisten Fotos wenn überhaupt am PC oder bleiben gleich auf dem Handy stecken. Wie wäre es also, wenn ihr euch die Zeit nehmt, um einmal eure Fotoschätze aus dem letzten Jahr zu durchstöbern, die Pralinen darunter herauszupicken und diese ganz klassisch entwickeln zu lassen? Am besten kauft ihr euch gleich ein hübsches Fotoalbum und macht euch daran, dieses mit euren Fotos und ein paar lustigen, lieben Sprüchen zu verschönern. Das ist nicht nur eine Beschäftigung für diesen einen Tag, sondern ihr habt in Zukunft auch immer ein Album, das ihr durchblättern könnt, wenn euch langweilig ist. Daraus lässt sich übrigens auch super ein Foto-Adventskalender basteln, den ihr an eure Liebsten verschenken könnt.




4. Kontakte pflegen

Wo wir schon gerade bei euren Liebsten sind: Es gibt doch sicher bei Jedem von euch einen weit entfernt lebenden Verwandten, eine alte Schulfreundin oder eine ehemalige Urlaubsbekanntschaft, bei der man sich schon länger nicht gemeldet hat. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem ihr euch aufraffen solltet, um diese Person einfach mal mit einem Anruf oder sogar ein paar geschriebenen Zeilen zu überraschen! So ein Brief klingt vielleicht auf den ersten Blick etwas altmodisch, aber wer würde sich nicht darüber freuen?


5. Auf kulinarische Reise begeben

Egal ob ihr Naschkatzen oder doch eher die deftigen Esser seid, es gibt so viele Rezepte online, von ganz simpel bis sehr anspruchsvoll, da ist sicher für Jeden etwas passendes dabei. Also nehmt euch ein paar Minuten Zeit, sucht euch etwas Leckeres heraus und verbringt einen Tag damit, ein neues Rezept auszuprobieren. Wie wäre es zum Beispiel, mit einem orientalischen Kichererbsen-Eintopf oder einfach einem schnellen, aber sehr leckeren, Nudelgericht




6. Den Kreislauf in Schwung bringen

Bei Kälte fällt es meistens noch schwerer, den inneren Schweinehund zu überwinden und sich zum Sport aufzuraffen. Aber gerade jetzt sollte man genau das tun! Um dem Winterblues vorzubeugen ist Bewegung nämlich eine der wirkungsvollsten Aktivitäten. Dafür könnt ihr selbstverständlich klassisch ins Fitnessstudio gehen, oder aber ihr probiert etwas Neues aus, wie zum Beispiel einen Tanzkurs mit eurem Partner oder Wassergymnastik. Auch bei Regen können Spaziergänge übrigens super sein, das natürliche Licht hebt die Stimmung und eure Lungen bekommen frische Luft. Scheut euch nicht eine kleine Runde zu drehen ;)

7. Die Heimat neu erkunden

Auch wenn ihr schon lange in derselben Stadt wohnt, ich wette ihr habt noch nicht alles gesehen. Mein Tipp: Nutzt auch für eure Heimatstadt Seiten wie Tripadvisor & Co. Hier könnt ihr allerlei Informationen über lokale Highlights wie Museen, Theaterstücke, Stadtführungen bis hin zu gemütlichen Cafés erfahren. Oft verliert man über die Jahre den Blick für seine Heimat, vergisst was es dort alles zu bestaunen gibt und muss erst wieder darauf hingewiesen werden.



8. Geselliger Abend

Plant für das Wochenende doch mal wieder ein Treffen mit euren Freunden oder der Familie! Dabei könnt ihr entweder das neue Rezept aus Punkt 5 auf den Tisch zaubern, oder ihr Veranstaltet einen Themenabend, zu dem Jeder etwas Kleines mitbringt. Alternativ könnt ihr auch einen Spieleabend mit verschiedenen Gesellschaftsspielen machen.


9. Neues Ausprobieren

Wie bereits anfangs erwähnt, bin ich ein großer Fan von auf dem Sofa herumliegen und lesen. Aber gerade deshalb brauch ich auch im Herbst und Winter ab und zu etwas Abwechslung. Deshalb nehme ich mir gerade dann bewusst vor, etwas ganz Neues zu probieren, oder Dinge zu unternehmen, die ich sonst nicht so häufig tue. Geeignete Freizeitaktivitäten sind zum Beispiel der Besuch eines Indoorparks (gerade auch für Familien mit Kindern geeignet), Schwarzlichtminigolfen, Bowlen oder Kegeln, Lastertag, der Besuch eines Escaperooms, ein Tag in einer Therme oder einem Erlebnisbad. 


Eure Tipps?

Jetzt interessiert mich natürlich auch noch, was ihr so während der kalten Jahreszeit macht. Schreibt mir doch gerne einen Kommentar mit euren Tipps und Tricks, um in den Wintermonaten nicht zu sehr zum Igel zu werden ;)

Liebe Grüße,
Ines



Das könnte dir auch gefallen

Kommentare:

  1. Sehr wertvolle und tolle Tipps! Vorallem mit dem Umgebung neu entdecken. Man findet immer wieder etwas Neues ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für dein Feedback! Ja das stimmt, ich bin immer wieder überrascht :)

      Löschen
  2. Ich beschäftige mich immer wieder mehr mit meinem Blog, im Sommer geht das oft ein bisschen stifmütterlich zu, weil ich keine Lust habe lange am PC zu sitzen wenn doch draußen die Sonne scheint. Sonst mache ich gerne Spaziergänge durch den Wald, ich liebe es wenn das Laub schön raschelt!
    Bei Wind verschlägt es mich an einen See bei uns in der Nähe, dann zwänge ich mich in meinen Neoprenanzug und rauf gehts aufs Surfbrett, zugegeben nicht unbedingt für jeden was, aber mir macht es unfassbar viel Spaß! Und wenn man Zuhause unter der Decke eingekuschelt einen warmen Kakao trinken kann ist das Ungemütliche und Kalte auch schnell wieder vergessen :)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich auch eine gute Idee und ich muss dir absolut recht geben, im Sommer herrschte hier auch eine ganz schöne Flaute ;D
      Den Wald liebe ich auch sehr - allerdings zu allen Jahreszeiten und vor allem auch im Frühling, wenn alles wieder so herrlich duftet!
      Danke für deinen lieben Kommentar :)

      Löschen
  3. Ich mag ja eigentlich den Sommer mit den vielen Sonnenstunden - aber wenn man das so wie du betrachetet, hat der Herbst definitiv auch schöne Seiten ;-)
    Was ich auch toll finde - Kinobesuche oder Filmabende - bei kaltem und schlechtem Wetter geht das völlig ohne schlechtes Gewissen :D
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Sommer mag ich auch ganz gern, leider vertrage ich aber die direkte Sonne seit einiger Zeit nicht mehr so gut :( deshalb finde ichs grade im Herbst oder auch im Frühling an sonnigen Tagen perfekt :)
      Kino ist für mich auch so eine typische Herbst / Winter Aktivität - richtig schön gemütlich einen guten Film schauen. Bei uns gibts seit ca. einem Jahr auch ein 'Deluxe' Kino, in dem man richtig große, bequeme Sessel hat, wo man die Füße hochlegen kann ! :) Das kann ich nur jedem weiterempfehlen :D
      Danke für deinen lieben Kommentar :)
      Ines

      Löschen
  4. Wirklich schöne Tipps :) Wenn man so darüber nachdenkt, kann man sich auch auf die "weniger schöne Jahreszeit" freuen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es gibt an allem Gutes und Schlechtes. Man muss sich nur auf die positiven Dinge konzentrieren ;)

      Löschen
  5. Du hast wirklich schöne Tipps mitgegeben. :)
    Ich bin nicht sonderlich ein Herbst/Wintermensch, aber sich gerade hier aufzuraffen find ich dennoch sehr wichtig. Das mit der Heimat erkunden ist wirklich ne tolle Sache, danke für den Tipp! Mich schreckt immer die Kälte ab, weil alles unter 20 Grad wirklich frostig für mich ist, egal wie viel ich trage :P
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch so eine Frostbeule :D Aber seit ich jetzt endlich mal richtig warme Winterstifel habe, ist es definitiv besser geworden! Warme Füße machen so viel aus :) Und sonst am besten eine Thermosflasche mit heißem Tee mitnehmen :)

      Löschen
  6. Ein echt schöner Post. Du hast vollkommen Recht, dass man in allem immer das Positive sehen sollte.
    Eigentlich bin ich ein totaler Sommermensch und auch Hitze macht mir, seit der Schwangerschaft, nicht mehr viel aus, aber trotzdem freue ich mich irgendwann auf den Herbst.
    Vor allem, wenn es so schöne Tage am Anfang sind, an denen die Sonne noch viel scheint, die Temperaturen noch nicht zu niedrig sind und die Blätter grade anfangen bunt zu werden.

    Für mich ist der beginnende Herbst auch immer ein Weckruf, wieder mehr zu lesen. Am liebsten gemütlich unter eine Decke gekuschelt, mit einem heißen Tee und dann in Ruhe schmökern. Mit klein Lena habe ich da zwar nicht ganz so viel Zeit zu, aber ich versuche immer es ein wenig einzubauen.
    Außerdem stricke ich wahnsinnig gerne. Das beruhigt mich total und abends vor dem Fernseher bei einem Film oder einer Serie macht mir das wirklich viel Spaß.

    Einen schönen Herbst wünsche ich dir noch. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar! :) Ja, das Lesen genieße ich in der kalten Jahreszeit auch ganz besonders. Man kann sich schon gemütlich einkuscheln und hat kein schlechtes Gewissen, wenn man mal den ganzen Tag am Sofa verbringt :D
      Fürs Stricken bin ich aber zu ungeduldig, sobald ich einen Fehler mach bekomm ich die Krise und verliere dann die Lust :D Aber jeder hat ja so seine eigenen Gewohnheiten und Entspannungstechniken ;)
      Dir auch einen schönen Herbst :)

      Löschen
  7. Das sind echt gute Tipps!
    Ich bin ja persönlich voll der Herbstmensch und liebe diese Jahreszeit einfach :-)

    Cheerio!
    Sandy von http://ownblack.net

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Tipps für den Herbst! Ich liebe diese bunte und schillernde Jahreszeit und mache gerne einen Spaziergang durch einen bunt gefärbten Laubwald.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen