Gastbeitrag: Leckere Ingwer Kürbis Suppe mit Kokos

18:00:00 SixSights 4 Comments

Hallo zusammen, mein Name ist Jasmin und eigentlich blogge ich auf mein gehäkeltes Herz über alles rund ums Häkeln und Handarbeit, aber ich stehe auch gerne mal in der Küche. Heute darf ich dieses super leckere und wärmende Kürbisrezept mit euch teilen - und das Beste ist: es ist vegan.



Ihr braucht:

• 1 Mittelgroßen Speisekürbis
• 1 kleines Stück Ingwer
• 100ml Kokoscreme
• 3 kleine Kartoffeln
• 2 EL Suppenpulver
• 1 TL Chiliflocken, Salz und Pfeffer

Zudem braucht ihr noch:

• Einen großen Topf
• Einen Pürierstab

Für die Deko:

• Mini Speisekürbisse
• Kokosraspeln




Das Rezept:


Zuerst schneidet den Kürbis und die Kartoffeln in Stücke. Löst das Suppenpulver in einem Topf mit 250ml Wasser auf. Sobald das Wasser kocht, gebt ihr den Kürbis und die Kartoffeln hinzu. Lasst alles einige Minuten köcheln, bis das Gemüse schön weichgekocht ist.
Reibt etwas Ingwer in feine, sehr kleine Stückchen und gebt diese mit in die Suppe - sollte später beim Abschmecken zu wenig Ingwer in der Suppe sein, könnt ihr noch nachwürzen.




Püriert das Gemüse, bis ihr eine gleichmäßige Creme habt. Kocht alles nochmals auf und schmeckt die Suppe mit Kokoscreme, Chili, Salz und Pfeffer ab. Lasst alles noch ein bisschen köcheln.
In der Zwischenzeit schneidet ihr die Minikürbisse auf (ich hab meine im Supermarkt gefunden - sie sind nicht sehr ergiebig aber machen sich sehr gut als Deko) und höhlt sie aus. Füllt die Suppe in die Kürbisse und streut etwas Kokosflocken darüber.




Solltet ihr dieses Rezept noch für Halloween pimpen wollen - rührt einfach etwas rote Lebensmittelfarbe unter, bis die Suppe blutrot ist.


Ich wünsche euch einen guten Appetit!
Jasmin

Das könnte dir auch gefallen

Kommentare:

  1. Tolles Rezept, kommt mir grade gelegen. Hab hier noch einen Kürbis, den ich verarbeiten möchte und mein standardrezept nervt mich langsam. Und da ich Kokos und Ingwer liebe, werde ich das morgen mal machen, mjam!!
    Liebe Grüße
    Dina
    www.tidaundbaer.de

    AntwortenLöschen
  2. Richtig gutes Rezept! Und im Kürbis serviert sieht es auch noch ganz toll aus :D

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Ines,

    vielen Dank :)
    Stimmt, recht früh bin ich wirklich dran :)

    Die Wünsche und Ziele die ich aufgeschrieben habe, könnte man auch als Langzeitziele nennen. Ich wünsche dir viel Erfolg das du deinen Langzeitplan verfolgst und schaffst :)

    @Jasmin: Hey :)
    Das sieht verdammt lecker aus.
    Auf diese tolle Idee muss man erstmal kommen :)

    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich seeehr lecker aus :)
    Mein Nachbar hat mir erst gestern wieder einen Kürbis aus seinem Garten geschenkt, also kommt das Rezept sehr gelegen :D

    Cheerio!
    Sandy von http://ownblack.net

    AntwortenLöschen